Über das Event

Altonaer Kinderkrankenhaus

Der Lufthafen im Altonaer Kinderkrankenhaus

Mit dem „Lufthafen“ gibt es am Altonaer Kinderkrankenhaus seit 2011 ein bundesweit bislang einmaliges Modellprojekt. Es handelt sich um ein ganzheitliches, multidisziplinäres, pädiatrisches Zentrum für Schlaf- und Beatmungsmedizin. Hier werden Neugeborene, Säuglinge, Kinder und Jugendliche, die auf eine Langzeitbeatmung angewiesen sind oder bei denen die Frage besteht, ob eine Beatmungstherapie (Tracheostoma, Maske) erforderlich sein könnte mit ihren Familien behandelt. Dies erfolgt entweder ambulant oder stationär, diagnostisch oder therapeutisch. Kinder, die mit Ihrer Beatmung eine dauerhafte Wohn- und Lebensperspektive benötigen finden im Wohnheim des Lufthafens ein neues Zuhause. Wegen der großen Nachfrage wurde der „Lufthafen“ bereits zweimal erweitert.

Responsive image
Responsive image

Auch Dank verschiedener Spenden ist es bisher gelungen, sowohl die medizinische Ausstattung als auch die Lebensbedingungen für diese meist auf den Rollstuhl angewiesenen kleinen Patienten zu optimieren und ihnen ein soweit wie irgend möglich normales Leben, z. B. auch mit einem Schulbesuch, Ausflügen zur Elbe oder Veranstaltungen zu ermöglichen. Weitere Spenden werden z. B. benötigt für die Ausstattung neuer Räume, die Erweiterung für Mukoviszidose Patienten und die spezielle Weiterbildung des Pflegepersonals um zukünftig noch mehr Kindern helfen zu können.

Responsive image
Responsive image
DANKE AN

unsere Sponsoren